Pressemitteilung vom 24.09.2018

Das Team der Freiwilligen Agentur sucht Verstärkung

Die Beratung von Ehrenamtlichen und die Vermittlung in passgenaue Tätigkeitsfelder sind das Kerngeschäft einer Freiwilligen Agentur. Sie lebt dabei in erster Linie von der Mitarbeit und dem kreativen Engagement ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiter. Das Team der Freiwilligen Agentur Velbert sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung. Interessierte Bürger wenden sich an Timo Schönmeyer, Telefon: 02051/26-2258 oder E-Mail: timo.schoenmeyer@velbert.de.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter beraten und vermitteln Bürger, die sich in gemeinnützigen Vereinen, Initiativen oder in der Flüchtlingshilfe engagieren wollen. Außerdem unterstützen und beraten sie gemeinnützige Vereine und Verbände in Velbert bei der Suche nach geeigneten Freiwilligen.

Wünschenswert für eine Mitarbeit sind eine gute Kommunikationsfähigkeit, PC-Kenntnisse sowie Freude an der Beratung und am Kontakt mit Menschen. Die Einsatzzeit kann individuell abgesprochen werden und liegt bei rund drei bis sechs Stunden in der Woche. Die Agentur soll zudem in Zukunft auch über viele verschiedene digitale Netzwerke, sogenannte Social-Media-Kanäle, erreichbar sein (Twitter, Instagram und ähnliches). Hier sucht die Agentur aktuell Unterstützung beim Aufbau und Pflege der verschiedenen digitalen Angebote.

Pressekontakt:
Timo Schönmeyer, ServiceBüro Velbert, Bürgerschaftliches Engagement,
Telefon: 02051/26-2258, E-Mail: timo.schoenmeyer@velbert.de

Spende aus dem Spendenmarathon zum Jubiläum der Volksbank im Bergischen Land für die Freiwilligenagentur Velbert

Die Volksbank im Bergischen Land hat im Rahmen ihres Spendenmarathons anlässlich ihres 100. bzw 150. Geburtstag der Freiwilligen Agentur Velbert eine Spende in Höhe von 500 Euro überreicht. Rainer Jadjewski (1. Vorsitzender des Trägervereins der Freiwilligen Agentur Velbert) und Timo Schönmeyer (2. Vorsitzender) haben die Spende gestern in der Velberter Filiale von Markus Lettieri, dem Filialleiter der Volksbank in Velbert entgegengenommen. Im Rahmen der Spendenaktion der Volksbank im Bergischen Land werden insgesamt 12.000 Euro an Vereine und gemeinnützige Initiativen im gesamten Geschäftsgebiet vergeben. Mit dem Spendengeld werden wir u.a. Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für unsere Patinnen und Paten im Projekt Ausbildung finanzieren können.

Pressemitteilung vom 20.09.2018

Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit
Freiwilligen Agentur Velbert informiert über aktuelle Angebote

Die Freiwilligen Agentur Velbert berät Organisationen, Einrichtungen, Initiativen und Gruppen aus Velbert, die Freiwillige suchen oder bereit sind mit Ehrenamtlichen zu arbeiten. Entsprechende Angebote können auf der Internetseite der Freiwilligen Agentur (www.freiwilligenagenturvelbert.de) veröffentlicht werden. Darüber hinaus unterstützt die Freiwilligen Agentur interessierte Menschen bei der Suche nach dem für sie passenden Engagement. Sie informiert über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und nach einer eingehenden Beratung können sich Interessierte für ein passendes Engagement entscheiden oder zunächst zum Schnuppern in der Einrichtung vorbeikommen.

Aktuell wird eine Spielleiterin oder ein Spielleiter für eine Bingo-Gruppe im Stadtteilzentrum Birth-Losenburg gesucht. Der AWO Generationentreff in Velbert-Mitte sucht Personen, die Spaß am Fotografieren haben und den Generationentreff im Bereich Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. Und der DRK Blutspendedienst sucht weiterhin Personen, die bei Blutspende-Terminen unterstützend und betreuend tätig werden. Und es gibt noch zahlreiche weitere Angebote aus allen Bereichen des Ehrenamtes. Die Beschäftigten der Agentur stehen in ihren Räumen im Erdgeschoss des Rathauses in Velbert-Mitte gerne für eine Beratung zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind montags und dienstags, jeweils von 10 bis 16 Uhr, mittwochs und donnerstags, jeweils von 10 bis 13 Uhr und freitags von 10 bis 12 Uhr.

Interessierte können einen Beratungstermin telefonisch unter 02051/26-2036 oder per E-Mail an freiwilligenagenturvelbert@gmx.de vereinbaren.

Die Freiwilligen Agentur Velbert

• wirbt für konkrete Tätigkeiten der Vereine und Organisationen,
• nimmt Anfragen in die Datenbank auf,
• unterstützt Vereine und Organisationen, Freiwillige für die Einrichtung zu finden,
• stellt den Erstkontakt mit interessierten Freiwilligen her,
• stellt die Ehrenamtskarte NRW für Engagierte aus und
• informiert über Fort- und Weiterbildungen im Ehrenamt.

Pressekontakt:
Timo Schönmeyer, ServiceBüro Velbert, Bürgerschaftliches Engagement,
Telefon: 02051/26-2258, E-Mail: timo.schoenmeyer@velbert.de

Ausbildungspaten gesucht - Informationsnachmittag am 10. April 2018

Ein informativer Austausch mit dem Berufsberater Guido Stein

Bevor im Mai die fünfte Staffel des Projektes Ausbildungspaten startet, fand am Dienstag, 10. April im Kinder- und Jugendzentrum in der Villa B(erninghaus) ein Informationsnachmittag zum Thema Ausbildungspatenschaften statt.

Der Austausch fand an diesem Nachmittag mit aktiven Ausbildungspaten und interessierten Gästen statt. Herr Schönmeyer (Leiter der Freiwilligen Agentur Velbert) begrüßte die Paten und Gäste und stellte das Patenprojekt noch einmal kurz vor. Im Anschluss fand dann ein intensiver und sehr informativer Austausch mit dem Gastreferenten Herrn Guido Stein statt. Der Berufsberater von der Agentur für Arbeit stellte dabei die zahlreichen Beratungs- und Unterstützungsangebote bei der beruflichen Orientierung und Entscheidung für einen Ausbildungsplatz vor.

Die Berufsberater bzw. die Berufsberatung der Agentur für Arbeit mit ihren professionellen Angeboten sind damit eine wichtige Unterstützung sowohl für die Schülerinnen und Schüler, als auch für die betreuenden Patinnen und Paten.

Iris Orzech als aktive Patin betont in diesem Zusammenhang, dass neben der eigenen Lebens- und Berufserfahrung, die Motivation der Schülerinnen und Schüler im Patenprojekt eine der wesentlichen Aufgaben als Pate ist.

Jeder, der mitten im Arbeitsleben steht oder sein aktives Arbeitsleben bereits beendet hat, kann eine Patenschaft übernehmen. Ziel ist es, den jungen Menschen bei der beruflichen Orientierung und bei den ersten Schritten in einer Ausbildung zur Seite zu stehen.

Vor der Übernahme einer Patenschaft werden die angehenden Paten geschult und während der gesamten Zeit durch das Netzwerk beraten und begleitet. Darüber hinaus werden Fortbildungen zu verschiedenen Themen angeboten und es findet ein regelmäßiger kollegialer Austausch statt.

Die Freiwilligen Agentur Velbert bildet zusammen mit der Kompetenzagentur Velbert, den Wirtschaftsjunioren Niederberg und der Schlüsselregion Velbert/ Heiligenhaus das Netzwerk und koordiniert das Projekt. Gemeinsam konnten in den vergangenen drei Jahren zahlreiche Schüler betreut und erfolgreich in eine Ausbildung vermittelt werden.

Wer Pate werden möchte, kann sich bei der Freiwilligen Agentur Velbert unter 02051 / 26-2036 bzw. per E-Mail an freiwilligenagenturvelbert@gmx.de melden.

 

 

WAZ 12.04.2018

Wie Ausbildungspaten Schülern auf den beruflichen Weg helfen

mehr.....

Pressemitteilung vom 27.03.2018

Ehrenamtliche Familienpaten gesucht
Informationsabend am 19. April

Kinder, Beruf und Alltag unter einen Hut zu bekommen, ist oftmals schwierig. Viele Eltern sind daher dankbar, ein wenig Unterstützung zu erhalten. Das Kooperationsprojekt „Familienpaten“ der Bergischen Diakonie, der Stadt Velbert und der Freiwilligen Agentur Velbert bietet diese Unterstützung. Am Donnerstag, 19. April 2018, findet ein Informations- und Austauschtreffen der Familienpaten statt. Es beginnt um 17 Uhr in den Räumen der Bergischen Diakonie (Oststr. 38 in Velbert-Mitte). Wer sich für eine Patenschaft interessiert, ist herzlich eingeladen, sich über das Projekt und die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Im Alltag mit Kindern fehlt manchmal einfach eine helfende Hand, eine vorlesende Oma, ein kartenspielender Opa, ein fahrradfahrender Freund. Dann ist es schön, Verwandte, Freunde oder Nachbarn zu haben, die aushelfen können. Aber nicht jede Familie hat diesen Rückhalt. Familienpaten können helfen, diese Lücke zu füllen. Sie leisten durch ihren ehrenamtlichen Einsatz einen wichtigen Beitrag dazu, die betreuten Familien in ihrem Alltag zu entlasten. Sie gehen in einer von ihnen selbst gewählten Zeit für einige Stunden in eine Familie, um dort als Partner für Kinder und Eltern da zu sein. Sie schenken den Kindern ungeteilte Aufmerksamkeit und Wertschätzung und eröffnen ihnen Chancen auf neue Erlebnisse, Erfahrungen und Entwicklungspotenziale. Gleichzeitig geben die Paten den Eltern so Raum für andere Aktivitäten oder eine kleine Auszeit und teilen ihre eigenen Erfahrungen in familiären Fragen. Vor Beginn der Tätigkeit werden alle Paten auf die Aufgabe vorbereitet und entsprechend qualifiziert. Zudem findet ein regelmäßiger Austausch mit anderen Familienpaten statt.

Aktuell benötigen wieder mehrere Familien mit ihren Kindern dringend Unterstützung und würden sich sehr über einen Paten freuen. Wer über Lebenserfahrung verfügt und sich vorstellen, die bereichernde Aufgabe als Familienpate zu übernehmen, kann sich, neben der Teilnahme an dem Informations- und Austauschtreffen, direkt bei der Bergischen Diakonie oder der Freiwilligen Agentur Velbert melden. Heike Raschegewski von der Bergischen Diakonie ist dienstags von 9 bis 10 Uhr unter 02051/952-253 oder per E-Mail an heike.raschegewski@bergische-diakonie.de zu erreichen. Bei der Freiwilligen Agentur Velbert steht Jutta Dulitz-Colmsee dienstags von 10 bis 13 Uhr unter Telefon 02051/26-2036 zur Verfügung und ist per E-Mail an freiwilligenagenturvelbert@gmx.de zu erreichen.

Pressekontakt:
Timo Schönmeyer, ServiceBüro Velbert, Bürgerschaftliches Engagement,
Telefon: 02051/26-2258, E-Mail: timo.schoenmeyer@velbert.de

Pressemitteilung vom 27.03.2018

Ausbildungspaten gesucht
Informationsnachmittag am 10. April

Die fünfte Staffel des Projektes Ausbildungspaten steht in den Startlöchern. Beginn ist im Mai. Ziel ist es, jungen Menschen bei der beruflichen Orientierung und bei den ersten Schritten in einer Ausbildung zur Seite zu stehen. Zur Unterstützung der neuen Staffel werden wieder neue Paten gesucht. Eine Patenschaft können alle übernehmen, die mitten im Arbeitsleben stehen oder ihr aktives Arbeitsleben bereits beendet haben.

Am Dienstag, den 10. April findet ein Informationsnachmittag zum Thema Ausbildungspatenschaften statt. Beginn ist um 16.00 Uhr in den Räumen der Villa Berninghaus, Städt. Kinder- und Jugendzentrum (Höferstr. 38, 42551 Velbert). Wer sich für eine Patenschaft interessiert oder bereits Pate in einem Ausbildungspatenprojekt ist, ist herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Als Gastreferent wird Herr Guido Stein von der Agentur für Arbeit vor Ort sein und zu den vielfältigen Aufgaben der Arbeitsagentur und zur Zusammenarbeit mit Patenprojekten Auskunft geben. Daneben wird es auch um Informationen zu den verschiedenen Schulabschlüssen und den Wegen in Ausbildung gehen.

Die Aufgabe der ehrenamtlichen Paten kann in der Übernahme einer begleitenden Patenschaft bis in die Ausbildung hinein bestehen. Eine solche Patenschaft beinhaltet unter anderem die Unterstützung bei organisatorischen Abläufen, die Vorbereitung von Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen, die Kontaktpflege zu Schulen und allgemein als Ansprechpartner für das „Patenkind“ zur Verfügung zu stehen.

Vor der Übernahme einer Patenschaft werden die angehenden Paten geschult und während der gesamten Zeit durch das Netzwerk beraten und begleitet. Darüber hinaus werden Fortbildungen zu verschiedenen Themen angeboten und es findet ein regelmäßiger kollegialer Austausch statt.

Die Freiwilligen Agentur Velbert bildet zusammen mit der Kompetenzagentur Velbert, den Wirtschaftsjunioren Niederberg und der Schlüsselregion Velbert/ Heiligenhaus das Netzwerk und koordiniert das Projekt. Gemeinsam konnten in den vergangenen drei Jahren zahlreiche Schüler betreut und erfolgreich in eine Ausbildung vermittelt werden.

Wer Interesse an der Übernahme einer Patenschaft hat, kann sich an die Freiwilligen Agentur Velbert wenden. Tel.: 02051 26-2036, E-Mail: freiwilligenagenturvelbert@gmx.de oder online unter www.freiwilligenagenturvelbert.de

Pressekontakt:
Timo Schönmeyer, ServiceBüro Velbert, Bürgerschaftliches Engagement,
Telefon: 02051/26-2258, E-Mail: timo.schoenmeyer@velbert.de

Datenschutz in gemeinnützigen Organisationen

Aus Anlass der im Mai 2018 in Kraft tretenden Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union, zwei Links die für gemeinnützige Organisationen interessant sein können:

Wann ist ein Datenschutzbeauftragter notwendig?
https://www.dsb-ratgeber.de/artikel/Datenschutz-im-Verein-darauf-sollten-Sie-achten.html

Grundsätzliche Informationen zum Datenschutz im Verein
http://www.verein-aktuell.de/vereinsrecht-organisation-fuehrung/vorstand-mitgliederversammlung-co/ist-ihr-verein-fuer-die-neue-datenschutz-grundverordnung-dsgvo-bereit

 

Die Stadt Velbert sucht Schöffen/innen und Jugendschöffen/innen

 

Im Jahr 2018 werden bundesweit die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Gesucht werden in der Stadt Velbert Frauen und Männer, die am Amtsgericht Velbert und am Landgericht Wuppertal sowie am gemeinsamen Jugendschöffengericht bei dem Amtsgericht Mettmann als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen.

Amtsperiode und Einsatz

Alle Schöffinnen und Schöffen üben ihr Ehrenamt für fünf Jahre aus und werden durch das Gericht in der Regel nicht mehr als zwölf Sitzungstage pro Jahr eingesetzt. Wie oft Schöffen in dieser Zeit eingesetzt werden hängt davon ab, ob man zum Hauptschöffen oder zum Hilfsschöffen gewählt wurde. Die Hilfsschöffen haben die Aufgabe, die Hauptschöffen bei Krankheit oder sonstigem Ausfall zu ersetzen. Die tatsächliche Dauer einer Verhandlung vor Gericht hängt von vielen Faktoren ab und kann nicht vorhergesagt werden. Grundsätzlich sollten Sie sich auf mehrstündige Einsätze vorbereiten und hierzu auch gesundheitlich in der Lage sein.

Nähere Informationen zum Schöffenamt

Die ehrenamtlichen Richter müssen Beweise würdigen, das heißt die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein bestimmtes Geschehen wie in der Anklage behauptet ereignet hat oder nicht, aus den vorgelegten Zeugenaussagen, Gutachten oder Urkunden ableiten können. Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit. Schöffen müssen ihre Rolle im Strafverfahren kennen, über Rechte und Pflichten informiert sein und sich über die Ursachen von Kriminalität und den Sinn und Zweck von Strafe Gedanken machen. Wer zum Richten über Menschen berufen ist, braucht Verantwortungsbewusstsein für den Eingriff in das Leben anderer Menschen durch das Urteil. Objektivität und Unvoreingenommenheit müssen auch in schwierigen Situationen gewahrt werden, etwa wenn der Angeklagte aufgrund seines Verhaltens oder wegen der vorgeworfenen Tat unsympathisch ist oder die öffentliche Meinung bereits eine Vorverurteilung ausgesprochen hat .

Schöffen sind mit den Berufsrichtern gleichberechtigt. Für jede Verurteilung und jedes Strafmaß ist eine Zwei-Drittel-Mehrheit in dem Gericht erforderlich. Gegen beide Schöffen kann niemand verurteilt werden. Jedes Urteil – egal ob Verurteilung oder Freispruch – haben die Schöffen daher mit zu verantworten. Wer die persönliche Verantwortung für eine mehrjährige Freiheitsstrafe, für die Versagung von Bewährung oder für einen Freispruch wegen mangelnder Beweislage nicht übernehmen kann, sollte das Schöffenamt nicht anstreben. Schöffen sind zur Teilnahme an den Sitzungen, zu denen sie geladen wurden, verpflichtet. Ein Fernbleiben ist nur aus wichtigen Gründen möglich und mit Genehmigung des vorsitzenden Richters zulässig. Der Arbeitgeber hat einen Schöffen für die Zeit des Einsatzes freizustellen. Dem Schöffen darf durch seine ehrenamtliche Tätigkeit kein Nachteil entstehen.

Voraussetzungen

Die formellen Voraussetzungen für das Schöffenamt ergeben sich aus dem Gerichtsverfassungsgesetz (GVG). Danach müssen Schöffinnen und Schöffen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Für das Ehrenamt ist keine juristische Vorbildung erforderlich. Die Mitwirkung und das Mitentscheiden von Bürgerinnen und Bürgern ohne eine juristische Ausbildung sind gerade deshalb gewünscht, weil diese ihre Lebens- und Berufserfahrung, ihre Menschenkenntnis und ihre Bewertungen in die Entscheidungen der Gerichte einbringen sollen. Die Jugendschöffinnen und Jugendschöffen sollten zusätzlich erzieherisch befähigt und in der Jugenderziehung erfahren sein. Diese Anforderung braucht nicht schul- oder berufsmäßig erworben zu sein.

Sie sollten außerdem         

  • zu Beginn der Amtsperiode am 01.01.2019 mindestens 25 Jahre alt sein,         
  • zu Beginn der Amtsperiode am 01.01.2019 nicht älter als 69 Jahre sein,        
  • zur Zeit der Aufstellung der Vorschlagsliste in Velbert wohnen,         
  • aus gesundheitlichen Gründen zu dem Amt geeignet sein (langer Sitzungsdienst),         
  • die deutsche Sprache beherrschen,         
  • nicht in Vermögensverfall geraten sein (z.B. sollten Sie sich nicht in einem Insolvenzverfahren befinden).

Ausschlussgründe

Es gibt auch Gründe, die die Ausübung des Schöffenamtes ausschließen. So dürfen Sie keinesfalls     

  • infolge Richterspruchs die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter verloren haben.         
  • wegen einer vorsätzlichen Tat zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt worden sein       
  • Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren sein, in dem die Tat den Verlust der Fähigkeit  zur Bekleidung öffentlicher Ämter zur Folge haben kann.

Das Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) nennt in § 34 auch Personen in speziellen Berufsgruppen, die nicht zu Schöffen berufen werden sollen. Dazu gehören im Wesentlichen hauptamtlich in oder für die Justiz tätige Personen (z.B. Richter, Polizeibeamte, Bewährungshelfer etc.).

Wahl

Die Auswahl der Schöffen/innen und Jugendschöffen/innen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 erfolgt während des Jahres 2018 in einem zweistufigen Verfahren.

Der Rat der Stadt Velbert (bei den Schöffen in Erwachsenenstrafsachen) und der Jugendhilfeausschuss (für Jugendschöffen) schlagen dem Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht doppelt so viele Kandidaten vor, wie an Schöffen benötigt werden, vor. Der Schöffenwahlausschuss wählt dann in der zweiten Jahreshälfte 2018 aus diesen Vorschlägen die Haupt- und Hilfsschöffen aus.

Bewerbung

Bewerbung zum Schöffen (pdf-Formular)
Bewerbung zum Jugendschöffen (pdf-Formular)

Die hier eingestellten pdf-Formulare können Sie online ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben. Dann stehen Ihnen drei Möglichkeiten der Übermittlung zur Verfügung:         

  • per Fax an die Nummer 02051/ 26-2170         
  • per Post an die Anschrift : Stadt Velbert, 1.4/Rechtsabteilung, Thomasstr. 1, 42551 Velbert         
  • per E-Mail (das eingescannte Formular) an stadt@velbert.de.

Die Bewerbungsfrist endet:

für die Schöffen/innen am 10.06.2018 und
für die Jugendschöffen/innen am 29.04.2018.  

Weitere Informationen:

www.schoeffenwahl.de
www.schoeffen.de
www.justiz.nrw.de

Ansprechpartner

Fragen zum Schöffenamt:

Stadt Velbert
Rechtsamt
Frau Tanja Goldner
Tel.: 02051/ 26-2235
E-Mail: tanja.goldner@velbert.de

Fragen zum Jugendschöffenamt:

Stadt Velbert
Jugendamt
Frau Britta Hart
Tel.: 02051/ 26-2345
E-Mail: britta.hart@velbert.de    

Text: Stadt Velbert

 

 

Pressemitteilung vom 16.03.2018

Ein Ehrenamt, das zu mir passt!
Freiwilligen Agentur Velbert informiert über Angebote

Ein Ehrenamt ausüben kann jeder! Dennoch stellen sich zu Beginn viele Fragen und vermeintliche Hindernisse. Die Freiwilligen Agentur Velbert unterstützt Interessierte dabei, Antworten zu finden und Sorgen zu nehmen. Auch wenn interessierte Menschen nur wenig Zeit haben, ist das kein Problem, denn sie entscheiden, wieviel Zeit sie investieren möchten. Falls die erforderlichen Qualifikationen nicht vorhanden sind, bilden die Vereine die Ehrenamtler aus.

Die Freiwilligen Agentur Velbert unterstützt die interessierten Menschen auch bei der Suche nach dem passen Engagement. Sie werden über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten informiert und können sich dann für das für Sie passende Ehrenamt entscheiden oder auch erstmal zum Schnuppern vorbeikommen.

Aktuell sucht die Stadt Velbert Interessierte, die am Amtsgericht Velbert und am Landgericht Wuppertal sowie am gemeinsamen Jugendschöffengericht am Amtsgericht Mettmann als Schöffe oder Schöffin in Straf- oder Jugendgerichtsverfahren mitarbeiten wollen. Der DRK Blutspendedienst sucht dringend zwei Personen, die bei Blutspendeterminen unterstützend und betreuend tätig werden. Darüber hinaus finden sich noch weitere zahlreiche Angebote aus allen Bereichen des Ehrenamtes.

Vereine und gemeinnützige Organisationen können sich mit ihren Gesuchen ebenfalls an die Freiwilligen Agentur Velbert wenden.

Die Mitarbeiter der Freiwilligen Agentur stehen in ihren Räumen im Erdgeschoss des Rathauses in Velbert-Mitte gerne für eine Beratung zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind Montag und Dienstag, jeweils von 10 bis 16 Uhr, Mittwoch und Donnerstag, jeweils von 10 bis 13 Uhr und Freitag von 10 bis 12 Uhr.

Interessierte können einen Beratungstermin unter Telefon 02051/26-2036 oder per E-Mail an freiwilligenagenturvelbert@gmx.de vereinbaren.

Weitere Informationen gibt es unter
www.freiwilligenagenturvelbert.de.

Pressekontakt:
Timo Schönmeyer, ServiceBüro Velbert, Bürgerschaftliches Engagement,
Telefon: 02051/26-2258, E-Mail: timo.schoenmeyer@velbert.de

WZ 10.01.2018
Freiwilligen Agentur vermittelt 1200 Velberter ins Ehrenamt

mehr.....

Pressemitteilung

Paten helfen beim Start in den Beruf

mehr.....

 

Pressemitteilung vom 07.12.2017

Ehrenamtliche Familienpaten gesucht
Informationsabend am 15. Januar

Kinder, Beruf und Alltag unter einen Hut zu bekommen, ist oftmals schwierig. Viele Eltern sind daher dankbar, ein wenig Unterstützung zu erhalten. Das Kooperationsprojekt „Familienpaten“ der Bergischen Diakonie, der Stadt Velbert und der Freiwilligen Agentur Velbert bietet diese Unterstützung. Am Montag, 15. Januar 2018, findet das erste Informations- und Austauschtreffen der Familienpaten statt. Es beginnt um 17 Uhr in den Räumen der Bergischen Diakonie (Oststr. 38 in Velbert-Mitte). Wer sich für eine Patenschaft interessiert, ist herzlich eingeladen, sich über das Projekt und die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Im Alltag mit Kindern fehlt manchmal einfach eine helfende Hand, eine vorlesende Oma, ein kartenspielender Opa, ein fahrradfahrender Freund. Dann ist es schön, Verwandte, Freunde oder Nachbarn zu haben, die aushelfen können. Aber nicht jede Familie hat diesen Rückhalt. Familienpaten können helfen, diese Lücke zu füllen. Sie leisten durch ihren ehrenamtlichen Einsatz einen wichtigen Beitrag dazu, die betreuten Familien in ihrem Alltag zu entlasten. Sie gehen in einer von ihnen selbst gewählten Zeit für einige Stunden in eine Familie, um dort als Partner für Kinder und Eltern da zu sein. Sie schenken den Kindern ungeteilte Aufmerksamkeit und Wertschätzung und eröffnen ihnen Chancen auf neue Erlebnisse, Erfahrungen und Entwicklungspotenziale. Gleichzeitig geben die Paten den Eltern so Raum für andere Aktivitäten oder eine kleine Auszeit und teilen ihre eigenen Erfahrungen in familiären Fragen. Vor Beginn der Tätigkeit werden alle Paten auf die Aufgabe vorbereitet und entsprechend qualifiziert. Zudem findet ein regelmäßiger Austausch mit anderen Familienpaten statt.

Aktuell benötigen wieder mehrere Familien mit ihren Kindern dringend Unterstützung und würden sich sehr über einen Paten freuen. Wer über Lebenserfahrung verfügt und sich vorstellen, die bereichernde Aufgabe als Familienpate zu übernehmen, kann sich, neben der Teilnahme an dem Informations- und Austauschtreffen, direkt bei der Bergischen Diakonie oder der Freiwilligen Agentur Velbert melden. Heike Raschegewski von der Bergischen Diakonie ist dienstags von 9 bis 10 Uhr unter 02051/952-253 oder per E-Mail
an heike.raschegewski@bergische-diakonie.de zu erreichen.
Bei der Freiwilligen Agentur Velbert steht Jutta Dulitz-Colmsee dienstags von 10 bis 13 Uhr unter Telefon 02051/26-2036 zur Verfügung und ist per E-Mail an freiwilligenagenturvelbert@gmx.de zu erreichen.

Pressekontakt:
Timo Schönmeyer, Bürgerdienste, Servicebüros Velbert,
Telefon: 02051/26-2258, E-Mail: timo.schoenmeyer@velbert.de

 

Pressemitteilung vom 29.11.2017

Ausbildungspaten gesucht

Die vierte Staffel des Projektes Ausbildungspaten ist gestartet. Ziel ist es, jungen Menschen bei der beruflichen Orientierung und bei den ersten Schritten in einer Ausbildung zur Seite zu stehen. Zur Unterstützung der aktuellen Staffel und in Vorbereitung auf die nächste Staffel werden Paten gesucht, die über diese Tätigkeit das Projekt unterstützen möchten. Eine Patenschaft können alle übernehmen, die mitten im Arbeitsleben stehen oder ihr aktives Arbeitsleben bereits beendet haben. „Wir suchen Paten, die selbst schon reichlich berufliche Erfahrung gesammelt haben und ihren Erfahrungsschatz und ihre Kompetenzen an junge Menschen weitergeben möchten“, erklärt Timo Schönmeyer von der Freiwilligen Agentur Velbert. Wer Interesse, kann Kontakt zu deren Mitarbeitern aufnehmen (Telefon: 02051/26-2036; E-Mail: freiwilligenagenturvelbert@gmx.de), die gerne auch nähere Informationen geben.

Die Aufgabe der ehrenamtlichen Paten kann in der Übernahme einer begleitenden Patenschaft bis in die Ausbildung hinein bestehen. Eine solche Patenschaft beinhaltet unter anderem die Unterstützung bei organisatorischen Abläufen, die Vorbereitung von Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen, die Kontaktpflege zu Schulen und allgemein als Ansprechpartner für das „Patenkind“ zur Verfügung zu stehen.

Vor der Übernahme einer Patenschaft werden die angehenden Paten geschult und während der gesamten Zeit durch das Netzwerk beraten und begleitet. Darüber hinaus werden Fortbildungen zu verschiedenen Themen angeboten und es findet ein regelmäßiger kollegialer Austausch statt.

Die Freiwilligen Agentur Velbert bildet zusammen mit der Kompetenzagentur Velbert, den Wirtschaftsjunioren Niederberg und der Schlüsselregion Velbert/ Heiligenhaus das Netzwerk und koordiniert das Projekt. Gemeinsam konnten in den vergangenen drei Jahren zahlreiche Schüler betreut und erfolgreich in eine Ausbildung vermittelt werden.

Pressekontakt:
Timo Schönmeyer, Bürgerdienste, Servicebüros Velbert,
Telefon: 02051/26-2258, E-Mail: timo.schoenmeyer@velbert.de

 

Aktuelle Angebote für Freiwillige

Kreativ werden und helfen

In Velbert-Mitte soll eine Kreativgruppe gegründet, die gemeinsam bastelt, etwas herstellt, verziert, Räume für Feste und Veranstaltungen dekoriert, Plätzchen zu Weihnachten backt oder aktuell Schultüten für Kinder packt und vieles mehr.

Ehrenamtliche Vormünder gesucht.

Es werden Bürgerinnen und Bürger gesucht, die bereit sind, eine ehrenamtliche Vormundschaft für einen unbegleiteten minderjährigen Flüchtling zu übernehmen. Durch die Trennung von ihrer Familie sind unbegleitete minderjährige Flüchtlinge emotional stark belastet. Ohne elterliche Fürsorge müssen sie sich in einer fremden Kultur zurechtfinden. Deshalb brauchen sie einen Menschen an ihrer Seite, dem sie vertrauen können und der sich für sie einsetzt.

Unterstützung beim Deutsch lernen

Für Kinder aus Flüchtlingsfamilien werden an einer Realschule noch freiwillige Helfer gesucht, die den Unterricht mit den Lehrern unterstützen.

Zeit schenken!

Es werden Menschen gesucht, die im Krankenhaus Patienten ehrenamtlich betreuen, Gespräche führen, gemeinsam Bücher lesen und kleine Spaziergänge machen.

Fit in Facebook?!

Wer ist fit in Facebook? Eine Kirchengemeinde in Velbert-Langenberg sucht jemanden, der zuverlässig und kreativ zunächst eine Facebook-Seite erstellt und diese dann auch aktuell hält, d.h. Informationen, Fotos und Videos postet.

Zeit schenken und Familien unterstützen

Oft fehlt gerade jungen Familien oder Familien, die sich durch Alleinerziehung, Arbeitslosigkeit oder Krankheit belastet fühlen, ein Ansprechpartner, der sich etwas Zeit für sie nimmt. Die Freiwilligen Agentur Velbert sucht ehrenamtliche Familienpaten, die eine Mentorenrolle übernehmen und regelmäßig mit der Familien Kontakt aufnehmen und gemeinsam mit der Familie Zeit verbringen, bei Behördengängen unterstützen oder auch mal mit den Kindern Zeit verbringen.

 

Nähere Informationen und Kontakte zu den Angeboten erfahren Sie über die Freiwilligen Agentur Velbert.
Weitere ehrenamtliche Einsatzfelder bieten wir Ihnen in rund 160 verschiedenen Projekten. Wir beraten Sie gerne, damit Sie das passende Engagement für sich finden: Einfach anrufen und einen Termin vereinbaren. Wir freuen uns auf Sie!

Die Freiwilligen Agentur Velbert ist Montag und Dienstag von 10.00 - 16.00 Uhr, Mittwoch und Donnerstag
von 10.00 – 13.00 Uhr und Freitag von 10.00 – 12.00 Uhr geöffnet. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter: 02051/26-2036 oder per E-Mail unter freiwilligenagenturvelbert@gmx.de

Weitere Informationen finden Sie unter: www.freiwilligenagenturvelbert.de

 

WZ 28.07.2017
Bürger übernehmen freiwillige Aufgaben

mehr.....

Pressemitteilung vom 07.07.2017

Ehrenamt kann jeder!

Ein Ehrenamt ausüben kann jeder! Sie haben nur wenig Zeit?
Kein Problem, denn Sie entscheiden, wie viel Zeit Sie investieren möchten. Sie haben nicht die erforderlichen Qualifikationen? Die Vereine bilden Sie aus und qualifizieren Sie für die Aufgaben im Ehrenamt! Die Freiwilligen Agentur Velbert unterstützt Sie bei der Suche nach dem passen Engagement. Sie werden über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten beraten und informiert und können sich dann das für Sie passende Ehrenamt entscheiden oder auch erstmal zum Schnuppern vorbeikommen.

Die Freiwilligen Agentur Velbert sucht aktuell engagierte Menschen z.B. für

  • Hilfe bei der Gestaltung von Seniorennachmittagen
  • Unterstützung im Sanitätsdienst
  • Leitung von Computerkursen für Senioren
  • ehrenamtliche Aufgaben in sozialen Einrichtungen, z.B. Mitgestaltung von Festen, Fahrdienste, Besuchsdienste
  • Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe
  • Unterstützung alleinerziehender Frauen als Familienpate
  • Deutschunterricht für Flüchtlingskinder
  • uvm.

Wir möchten Sie für ein freiwilliges Engagement begeistern und stehen Ihnen für eine Beratung in unseren Räumlichkeiten im Rathaus in Velbert-Mitte gerne zur Verfügung.

Die Freiwilligen Agentur Velbert ist Montag und Dienstag von 10.00 - 16.00 Uhr,
Mittwoch und Donnerstag von 10.00 – 13.00 Uhr und Freitag von 10.00 – 12.00 Uhr geöffnet.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter: 02051/26-2036 oder per E-Mail unter freiwilligenagenturvelbert@gmx.de

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.freiwilligenagenturvelbert.de

 

Pressekontakt:
Timo Schönmeyer, Bürgerdienste, Servicebüros Velbert,
Telefon: 02051/26-2258, E-Mail: timo.schoenmeyer@velbert.de

 

Pressemitteilung vom 30.05.2017

Paten helfen bei der Suche nach dem richtigen Job

Das Projekt Ausbildungspaten startet in die vierte Runde. Ziel ist es, Schülern zum Ende des neunten Schuljahres einen Paten an die Hand zu geben und sie auf dem Weg von der Schule bis zum Ende des ersten Ausbildungsjahres zu begleiten. Schüler, die teilnehmen möchten, können sich noch bis zum 16. Juni anmelden. Das Angebot richtet sich an alle Schüler in Velbert, die im nächsten Jahr ihren Schulabschluss machen und eine Ausbildung anstreben. Unter dem Stichwort „Projekt Ausbildungspaten“ nehmen die Beschäftigten der Freiwilligen Agentur Velbert unter Telefon 02051/26-2036 oder per E-Mail an freiwilligenagenturvelbert@gmx.de Anmeldungen gerne entgegen.

Die Paten bieten eine tatsächliche 1:1 Betreuung. Dies können die zahlreichen schulischen und außerschulischen Angebote bei der Berufsorientierung in dieser Form nicht leisten. In Kooperation mit Schule und Eltern bieten die Paten dabei eine wichtige Unterstützung für die Schüler. Sie haben eine jahrelange Erfahrung im Berufs- und Arbeitsleben und können bei der Berufsorientierung sowie bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz helfen.

Das Projekt Ausbildungspaten ist ein Netzwerkprojekt der Freiwilligen Agentur Velbert, dass gemeinsam mit der Kompetenzagentur Velbert, den Wirtschaftsjunioren Niederberg und der Schlüsselregion Velbert/Heiligenhaus in den letzten drei Jahren zahlreiche Schüler betreut hat und in eine Ausbildung vermitteln konnte. Offizieller diesjähriger Start ist am 26. Juni mit einem Kick-Off Workshop im Jugendzentrum Birth-Losenburg (BiLo).

 

Pressekontakt:
Timo Schönmeyer, Bürgerdienste, Servicebüros Velbert,
Telefon: 02051/26-2258, E-Mail: timo.schoenmeyer@velbert.de

 

Pressemitteilung vom 11.05.2017

Vorstand des Vereins zur Förderung der ehrenamtlichen und freiwilligen Tätigkeit in Velbert wurde in seinem Amt bestätigt

Der Verein zur Förderung der ehrenamtlichen und freiwilligen Tätigkeit in Velbert setzt auch im zwölften Jahr auf Kontinuität. Auf der diesjährigen 12. Mitgliederversammlung des Trägers der Freiwilligen Agentur Velbert wurde am 10. Mai der Vorstand neu gewählt. Die Mitglieder bestätigten dabei Rainer Jadjewski als ersten Vorsitzenden und Timo Schönmeyer als zweiten Vorsitzenden. In den geschäftsführenden Vorstand wurde Renate Zanjani erneut in das Amt der Schatzmeisterin gewählt. Schriftführerinnen sind auch weiterhin Elvira Enters-Krämer und Claudia Schmidt. Beisitzer im erweiterten Vorstand sind Martin Majewski und Heinz Scholten.

Im Verlauf der Versammlung stellte Timo Schönmeyer den Jahresbericht der Freiwilligen Agentur Velbert vor. Die 14 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten im Büro der Agentur zahlreiche Bürger und Vereine zu allen Themenbereichen des ehrenamtlichen Engagements. Insgesamt sind seit Juni 2005 über 1266 Bürger/innen in eine ehrenamtliche Tätigkeit vermittelt worden. Zurzeit stehen über 200 verschiedene ehrenamtliche Tätigkeitsangebote von rund 100 Vereinen und Organisationen zur Auswahl.

Darüber hinaus wurden die Kooperationsprojekte Familienpaten und Ausbildungspaten in diesem und letztem Jahr erfolgreich umgesetzt und seit Oktober 2009 rund 900 Ehrenamtskarten NRW ausgestellt. Nähere Informationen zu den Ehrenamtskarten und ihren Voraussetzungen können auf den Internetseiten der Freiwilligen Agentur Velbert (www.freiwilligenagenturvelbert.de) nachgelesen werden.

 

Pressekontakt:
Timo Schönmeyer, Bürgerdienste, Servicebüros Velbert,
Telefon: 02051/26-2258, E-Mail: timo.schoenmeyer@velbert.de

 

Aktuelle Angebote für Freiwillige

Freiwilligen Agentur Velbert sucht Paten für Schülerinnen und Schüler

Die Freiwilligen Agentur Velbert sucht für das Patenprojekt Ausbildung aufgeschlossene Menschen, die Schülerinnen und Schüler ab dem Ende der 9. Klasse in der Übergangsphase Schule-Beruf als verlässlicher Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite. Die Paten beraten den Jugendlichen unter anderem bei der Berufswahlorientierung, der Suche nach Praktikumsplätzen und  begleiten ihn zu wichtigen Terminen und haben auch ein offenes Ohr für seine Belange.  

Wanderlust wecken!
Ausflüge organisieren. Gesucht werden ortskundige Freiwillige, die sich vorstellen könnten, einmal oder zweimal monatlich Wanderungen, Spaziergänge oder auch Ausflüge mit älteren Menschen zu organisieren.  

Ehrenamtliche Vormünder gesucht.
Es werden Bürgerinnen und Bürger gesucht, die bereit sind, eine ehrenamtliche Vormundschaft für einen unbegleiteten minderjährigen Flüchtling zu übernehmen. Durch die Trennung von ihrer Familie sind unbegleitete minderjährige Flüchtlinge emotional stark belastet. Ohne elterliche Fürsorge müssen sie sich in einer fremden Kultur zurechtfinden. Deshalb brauchen sie einen Menschen an ihrer Seite, dem sie vertrauen können und der sich für sie einsetzt.  

Fahrer gesucht!
Es wird für einen Sportverein in Velbert Mitte ein Fahrer gesucht, der Jugendliche zum Sport fährt. Auslagen werden vom Verein ersetzt.  

Zeit schenken!
Es werden Menschen gesucht, die im Krankenhaus Patienten ehrenamtlich betreuen, Gespräche führen, gemeinsam Bücher lesen und kleine Spaziergänge machen.    

Gebärdendolmetscher für älteren Herrn gesucht
Die Wohnraum- und Pflegeberatung der Stadt Velbert sucht für einen tauben älteren Herrn jemanden, der sich mit ihm in Gebärdensprach verständigen kann und gemeinsam auch Freizeitangebote wahrnimmt.  

Zeit schenken und Familien unterstützen
Oft fehlt gerade jungen Familien oder Familien, die sich durch Alleinerziehung, Arbeitslosigkeit oder Krankheit belastet fühlen, ein Ansprechpartner, der sich etwas Zeit für sie nimmt. Die Freiwilligen Agentur Velbert sucht ehrenamtliche Familienpaten, die eine Mentorenrolle übernehmen und regelmäßig mit der Familien Kontakt aufnehmen und gemeinsam mit der Familie Zeit verbringen, bei Behördengängen unterstützen oder auch mal mit den Kindern Zeit verbringen.

 

 

Nähere Informationen und Kontakte zu den Angeboten erfahren Sie über die Freiwilligen Agentur Velbert. Weitere ehrenamtliche Einsatzfelder bieten wir Ihnen in rund 160 verschiedenen Projekten. Wir beraten Sie gerne, damit Sie das passende Engagement für sich finden: Einfach anrufen und einen Termin vereinbaren. Wir freuen uns auf Sie!

Die Freiwilligen Agentur Velbert ist Montag bis Donnerstag von 10.00 - 16.00 Uhr und Freitag von 10.00 – 12.00 Uhr geöffnet. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter: 02051/26-2036 oder per E-Mail unter freiwilligenagenturvelbert@gmx.de

Weitere Informationen finden Sie unter: www.freiwilligenagenturvelbert.de

 

Paten gesucht  

Freiwilligen Agentur Velbert sucht Paten für Velbert Schülerinnen und Schüler

Sie arbeiten gerne mit Jugendlichen oder würden es gerne tun? Sie wollen mit Ihrer Lebenserfahrung einen Jugendlichen nach der Schule auf seinem weiteren Weg begleiten?

Die Freiwilligen Agentur Velbert sucht für das Patenprojekt Ausbildung aufgeschlossene Menschen, die trotz aller Ernsthaftigkeit nicht den Spaß an der Sache verlieren und sich auf die individuellen Bedürfnisse von Jugendlichen einlassen möchten.

Als Pate unterstützen Sie einen Haupt- oder Realschüler ab dem Ende der 9. Klasse und stehen dem Jugendlichen in der Übergangsphase Schule-Beruf als verlässlicher Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite. Sie beraten den Jugendlichen unter anderem bei der Berufswahlorientierung, der Suche nach Praktikumsplätzen, Sie begleiten ihn zu wichtigen Terminen und haben auch ein offenes Ohr für seine Belange.

Im Rahmen von Qualifizierungsmaßnahmen werden Sie geschult und auf Ihre Aufgabe als Pate vorbereitet. Zudem erhalten Sie während Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit Unterstützung durch die Projektleitung sowie durch das Netzwerk, das Ihnen mit seinen kompetenten Partnern (Schule, Kompetenzagentur, Wirtschaftsjunioren und der Schlüsselregion Velbert / Heiligenhaus) bei Fragen zur Berufswahl oder sozialen Angeboten weiter hilft.

Zeit und Lust?  

Haben Sie Zeit und Lust? Dann melden Sie sich bei den Mitarbeiter/innen der Freiwilligen Agentur Velbert (Ausbildungspatenprojekt)  

Telefon: 02051 262036 oder per  E-Mail an: freiwilligenagenturvelbert@gmx.de  

 

WAZ 25.01.2017
Ehrenamtliche Vormünder für junge Flüchtlinge gesucht

mehr.....

Aktuelle Angebote für Freiwillige

AWO sucht ehrenamtliche Vormünder

Die AWO sucht Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, eine ehrenamtliche Vormundschaft für einen unbegleiteten minderjährigen Flüchtling zu übernehmen. Durch die Trennung von ihrer Familie sind unbegleitete minderjährige Flüchtlinge emotional stark belastet. Ohne elterliche Fürsorge müssen sie sich in einer fremden Kultur zurechtfinden. Deshalb brauchen sie einen Menschen an ihrer Seite, dem sie vertrauen können und der sich für sie einsetzt.

Eigene Ideen und Angebote sind willkommen

Das SKM Jugendwohnen Don Bosco ist ein Wohnprojekt für bis zu 18 männliche Jugendliche und such für verschiedene Aktivitäten in und außerhalb des Hauses ehrenamtliche Unterstützung. Die Ehrenamtlichen können die Bewohner in allen Formen unterstützen, z.B. durch gemeinsame Freizeitaktivitäten, Deutsch- und Förderunterricht. Eigene Ideen und Angebote können gerne mit eingebracht werden.

Gebärdendolmetscher für älteren Herrn gesucht

Die Wohnraum- und Pflegeberatung der Stadt Velbert sucht für einen tauben älteren Herrn jemanden, der sich mit ihm in Gebärdensprach verständigen kann und gemeinsam auch Freizeitangebote wahrnimmt.

Zeit schenken und Familien unterstützen

Oft fehlt gerade jungen Familien oder Familien, die sich durch Alleinerziehung, Arbeitslosigkeit oder Krankheit belastet fühlen, ein Ansprechpartner, der sich etwas Zeit für sie nimmt. Die Freiwilligen Agentur Velbert sucht ehrenamtliche Familienpaten, die eine Mentorenrolle übernehmen und regelmäßig mit der Familien Kontakt aufnehmen und gemeinsam mit der Familie Zeit verbringen, bei Behördengängen unterstützen oder auch mal mit den Kindern Zeit verbringen.

Organisationstalente gesucht!

Die Selbsthilfegruppe Osteoporose e.V. sucht ehrenamtliche Mitarbeiter, die bei der Leitung der Gruppe und bei Verwaltungsarbeiten (z.B. Datenpflege, Korrespondenz) unterstützen.

Nähere Informationen und Kontakte zu den Angeboten erfahren Sie über die Freiwilligen Agentur Velbert. Weitere ehrenamtliche Einsatzfelder bieten wir Ihnen in rund 160 verschiedenen Projekten. Wir beraten Sie gerne, damit Sie das passende Engagement für sich finden: Einfach anrufen und einen Termin vereinbaren. Wir freuen uns auf Sie!

Die Freiwilligen Agentur Velbert ist Montag bis Donnerstag von 10.00 - 16.00 Uhr und Freitag von 10.00 – 12.00 Uhr geöffnet. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter: 02051/26-2036 oder per E-Mail unter freiwilligenagenturvelbert@gmx.de

Weitere Informationen finden Sie unter: www.freiwilligenagenturvelbert.de

 

Broschüre "Ehrenamt und Steuern" des MFKJKS NRW

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen hat die Broschüre "Ehrenamt und Steuern" online gestellt. Die Broschüre erläutert die für das freiwillige Engagement einschlägigen gesetzlichen Grundlagen von "Unentgeltliche ehrenamtliche Tätigkeit" bis "Mindestlohngesetz".

 

PDF-Datei "Ehrenamt und Steuern" laden / öffnen...

 

Aktuelle Angebote für Freiwillige

Hilfe für ältere Dame

Die AWO in Velbert sucht für eine ältere Dame einmal wöchentlich Unterstützung und Hilfe beim Einkaufen und bei kleineren Erledigungen. Die Dame kann nicht mehr alleine mit dem Bus in die Stadt fahren.

Zahlenversteher gesucht! Geometrie und Mathenachhilfe

Das Haus Maria Frieden sucht für einen Jugendlichen eine Nachhilfe im Fach Mathematik Klasse 9 Förderschule / Hauptschulabschluss. Aktuelles Thema ist Geometrie (u.a. Flächenberechnung).

Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen und Begleitung bei Behördengängen

Der SKFM Velbert e.V. sucht für die Betreuung von Flüchtlingen Dolmetscher, die beim Ausfüllen von Formularen, Arztbesuchen und bei wichtigen Terminen unterstützen können.

Organisationstalente gesucht!

Die Selbsthilfegruppe Osteoporose e.V. sucht ehrenamtliche Mitarbeiter, die bei der Leitung der Gruppe und bei Verwaltungsarbeiten (z.B. Datenpflege, Korrespondenz) unterstützen.

Unterstützung für das Begegnungszentrum Kostenberg gesucht.

Die Ev. Kirchengemeinde Velbert-Dalbecksbaum sucht für das Begegnungszentrum Kostenberg ehrenamtliche Unterstützung für die Gestaltung von einzelnen Seniorennachmittagen und musikalische Unterstützung, die mit Klavier, Gitarre oder Akkordeon Veranstaltungen, Treffen etc. begleiten. Weiterhin gesucht wird auch ein Fahrdienst für Senioren und Unterstützung für Besuchsdienste bei älteren Menschen.

Nähere Informationen und Kontakte zu den Angeboten erfahren Sie über die Freiwilligen Agentur Velbert.

Weitere ehrenamtliche Einsatzfelder bieten wir Ihnen in rund 160 verschiedenen Projekten. Wir beraten Sie gerne, damit Sie das passende Engagement für sich finden: Einfach anrufen und einen Termin vereinbaren. Wir freuen uns auf Sie!

Die Freiwilligen Agentur Velbert ist Montag bis Donnerstag von 10.00 - 16.00 Uhr und Freitag von 10.00 – 12.00 Uhr geöffnet. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter: 02051/26-2036 oder per E-Mail unter freiwilligenagenturvelbert@gmx.de

Weitere Informationen finden Sie unter: www.freiwilligenagenturvelbert.de

 

Pressemitteilung vom 03.11.2016

Das Team der Freiwilligen Agentur sucht Verstärkung

Beratung von Ehrenamtlichen und die Vermittlung in passgenaue Tätigkeitsfelder sind das Kerngeschäft einer Freiwilligen Agentur. Die Agentur lebt dabei in erster Linie von der Mitarbeit und dem kreativen Engagement von ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen.

Das Team der Freiwilligen Agentur Velbert sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung. Vielleicht haben Sie selber Lust oder kennen jemanden, für die/den ein solches Engagement in Frage käme?

Die Aufgaben der ehrenamtlichen Mitarbeiter umfassen unter anderem die Beratung und Vermittlung von Bürgern, die sich in gemeinnützigen Vereinen, Initiativen oder in der Flüchtlingshilfe engagieren wollen, sowie die Unterstützung und Beratung von gemeinnützigen Vereinen und Verbänden in Velbert bei der Suche nach geeigneten Freiwilligen.

Wünschenswert für eine Mitarbeit sind eine gute Kommunikationsfähigkeit, PC-Kenntnisse, sowie Freude an der Beratung und am Kontakt mit Menschen. Die Einsatzzeit kann individuell abgesprochen werden und liegt bei rund drei bis sechs Stunden in der Woche.

Interessierte Bürger wenden sich an Timo Schönmeyer, Telefon: 02051-26-2258 oder E-Mail: timo.schoenmeyer@velbert.de.

 

Pressekontakt:

Timo Schönmeyer, Büro des Bürgermeisters,

Telefon: 02051/26-2258

E-Mail: timo.schoenmeyer@velbert.de

Internet: www.velbert.de

 

Pressemitteilung vom 25.10.2016

Freiwilligen Agentur ist auf der Seniorenmesse vertreten

Die Freiwilligen Agentur Velbert wird am Samstag, 29. Oktober auf der 8. Velberter Seniorenmesse im Forum Niederberg vertreten sein.

Viele Menschen in unserer Stadt möchten sich gerne engagieren und viele Organisationen brauchen tatkräftige Unterstützung. Die Freiwilligen Agentur Velbert bringt sie zusammen. Es gibt viele Gründe, ehrenamtlich tätig zu werden: Engagierte lernen neue und interessante Menschen kennen, sie erweitern Ihre Fähigkeiten, geben ihre Erfahrungen weiter und finden Anerkennung. Und sie helfen anderen Menschen oder bereiten ihnen eine Freude.

Die Freiwilligen Agentur Velbert wird auf der Seniorenmesse zahlreiche Angebote und Informationen zum ehrenamtlichen und bürgerschaftlichen Engagement anbieten und dabei eine Reihe interessanter Betätigungsfelder im Ehrenamt vorstellen. Das kann die Übernahme einer Familienpatenschaft oder einer Ausbildungspatenschaft sein, Vorlesestunden für Kinder oder Unterstützung im Bereich der Flüchtlingshilfe. Einen ersten Überblick über die zahlreiche Angebote und die passende Beratung finden Sie am Samstag am Informationsstand der Freiwilligen Agentur Velbert.

Darüber hinaus finden Sie Informationen zu den Vorteilen und Voraussetzungen zum Erwerb der Ehrenamtskarte NRW.

 

Pressekontakt:

Timo Schönmeyer, Büro des Bürgermeisters,

Telefon: 02051/26-2258

E-Mail: timo.schoenmeyer@velbert.de

Internet: www.velbert.de

 

Ausschreibung zum Engagementpreis NRW 2017

Aktuell läuft die Ausschreibung zum Engagementpreis NRW 2017:
Unter dem Motto »Generationen schaffen Möglichkeiten – gemeinsam Engagement gestalten« können sich ab sofort Vereine, Stiftungen und Bürgerinitiativen für den Engagementpreis NRW 2017 bis zum 28. Oktober 2016 bewerben.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.engagiert-in-nrw.de/ausschreibung-engagementpreis-nrw-2017-generationen-schaffen-moeglichkeiten-gemeinsam-engagement

Führungszeugnis für Flüchtlinge

Auch Flüchtlinge können nach § 30 Abs. 1 Bundeszentralregistergesetz - BZRG - ein Führungszeugnis beantragen, wenn sie das 14. Lebensjahr vollendet haben. Das Antragsrecht ist an keinerlei weitere persönliche Bedingung wie z. B. Innehabung der deutschen Staatsangehörigkeit oder eines bestimmten Aufenthaltsstatus geknüpft.

Hinsichtlich der Aussagekraft eines deutschen erweiterten Führungszeugnisses ist zu berücksichtigen, dass in das Bundeszentralregister nur Verurteilungen deutscher Gerichte bzw. ausländische Verurteilungen im Rahmen des § 54 BZRG nur dann eingetragen werden, wenn sie gegen Deutsche, bzw. in Deutschland geborene bzw. wohnhafte Personen ergangen sind. Ausländische Verurteilungen, die gegen Personen ergangen sind, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen bzw. zum Zeitpunkt der Verurteilung nicht erfüllt haben - was vermutlich auf den weit überwiegenden Teil der derzeit eintreffenden Flüchtlinge zutrifft - sind im Bundeszentralregister nicht registriert und können somit auch über ein Führungszeugnis nicht in Erfahrung gebracht werden.

Freiwilligen Agentur Velbert ist Gründungsmitglied des Vereins lagfa NRW e.V.

Es ist geschafft! Am Mittwoch, den 14.09.16,haben 21 Gründungsmitglieder den lagfa NRW e.V. gegründet.

Sitz des neuen Vereins bleibt weiterhin Hagen und das bisherige Sprecherteam, Michael Schüring und Stephanie Krause, wird ergänzt durch Peter Dießelhorst, Bergisch-Gladbach, im geschäftsführenden Vorstand.

Der Vorstand wird ergänzt durch Marco Mehwald (Minden), Karola Jaschewski (Dortmund), Martina Kreimann (Münster), Ingrid Lensing (Düren), Timo Schönmeyer (Velbert), Ulrike Reddemann (Recklinghausen), Janina Krüger (Essen) und Ulla Ostermann (Moers/nicht im Bild).